"Du weißt bereits genug. Und ich ebenso. Uns fehlt es nicht an Wissen. Woran es uns mangelt, ist der Mut, zu verstehen, was wir wissen, und Schlüsse daraus zu ziehen."
(Sven Lindqvist, 1992, Exterminate all the brutes)

Charakter: Er ist von fundamentaler Bedeutung für die persönliche Identität und Integrität. Und für das Bild, das man im persönlichen Umfeld und in der Öffentlichkeit hinterlässt. Charakter ist unabhängig von den gesellschaftlichen oder beruflichen Rollen, die jemand einnimmt. Und wie sehr man heutzutage auch an seiner Selbstinszenierung oder -darstellung arbeitet: Dem klugen Beobachter wird sich der wahre Charakter am Ende dennoch offenbaren. Im guten wie im schlechten Sinne. Vor allem die Vertreter der wirtschaftlichen und politischen Elite sind wirkmächtige Rollenmodelle für die Gesellschaft. Umso wichtiger wäre es gerade für sie, ihre Normen, Werte und Ziele zu
überdenken und, so idealistisch das auch klingen mag, über Fragen des eigenen Charakters, über Tugenden, Identität und den Wert und die Bedeutung persönlicher Integrität nachzudenken.

DECENT LEADERS - Intro-Seite

Wir brauchen, und das dringender denn je, glaubwürdige, renommierte und mutige Führungspersönlichkeiten. Als inspirierende Protagonisten und Ideengeber in diesen unübersichtlichen Umbruchzeiten. Als möglichst weise „Facilitators of Change“. Als Welt- und Relevanzerklärer. Als Akteure, die sich, bei allem gesunden Eigeninteresse, an der Gestaltung der Gesamtgesellschaft beteiligen. Eigenständige, ja eigenwillige Lichtgestalten, die stark sind, weil sie andere stark machen. Die Nonkonformismus als vitales Führungskonzept leben, gegen die leise Auswanderung aus der Leistungsgesellschaft. Und, über alledem, die Frage nach dem Quantum und den Grenzen der Machbarkeit im Auge behalten.

Die Homepage wird derzeit neu entwickelt.